• 27.10.2014
  • Lotsendienst
  • von Lotsendienst

Schon mit 18 Jahren wagt Ralph Kapol aus persönlichem Interesse den Einstieg ins Discjockey-Gewerbe mit dem Ziel, aus dem Hobby langfristig mehr zu machen als „nur Musik auflegen“. Zu diesem Zeitpunkt hat er bereits ein klares Ziel vor Augen: sich den eigenen Lebensunterhalt in der Welt der Unterhaltung zu verdienen …

  • 15.10.2014
  • Lotsendienst
  • von Lotsendienst

Nach 8 Jahren als leitende Angestellte in einer Werbeagentur wollte sich Jennifer Klaus neuorientieren. Die Werbekauffrau, mit abgeschlossenem Studium im Bereich Eventmanagement, suchte nicht nur nach passenden Stellenangeboten in der Region sondern auch nach professioneller Existenzgründungsberatung …

  • 26.09.2014
  • Lotsendienst
  • von Lotsendienst

Die erste Richtlinie aus der neuen Förderperiode geht im Oktober an den Start. Zu den Zielen und Inhalten befragte BRANDaktuell Klaudia Gehrick, verantwortliche Referentin im Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie (MASF).

  • 25.08.2014
  • Lotsendienst
  • von Lotsendienst

Anlässlich eines gemeinsamen Besuchs im betahaus heute in Berlin stellen Bundesfrauenministerin Schwesig und Bundeswirtschaftsminister Gabriel ihre gemeinsame Initiative für mehr Existenzgründungen und Unternehmertum von Frauen vor. Bundesfrauenministerin Schwesig: "Eine moderne Wirtschaft braucht die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern. Doch obwohl Frauen heute so gut ausgebildet sind wie nie zuvor, machen sich weniger Frauen als Männer beruflich selbstständig. Deswegen möchte ich Frauen dabei unterstützen, vermehrt Unternehmen zu gründen. Dabei soll es gezielter um die besonderen Belange von Frauen gehen: Kinderbetreuung, Vereinbarkeit von Selbstständigkeit und Familie sowie Fragen rund um den beruflichen Wiedereinstieg werden eine zentrale Rolle spielen. Mit dem Projekt 'MIGRANTINNEN gründen' wollen wir uns außerdem verstärkt an Frauen mit Migrationshintergrund richten."

  • 17.06.2014
  • Lotsendienst
  • von Lotsendienst

Mehr als 5.200 Gewerbeanmeldungen wurden in den Brandenburger Wirtschaftsämtern im 1. Quartal 2014 erfasst, damit wurde das vergleichbare Vorjahresergebnis um 6,2 Prozent übertroffen. Gleichzeitig wurden über 5.000 Gewerbe abgemeldet, das waren 2,0 Prozent weniger als vor Jahresfrist.