Unternehmerinnen erhielten Frauenpreis

  • 31.03.2015
  • Aktuelles
  • von
Monika Kretschmer nimmt die Auszeichnung aus den Händen der Stifterin, der Oberbürgermeisterin und der Gleichstellungsbeauftragten entgegen.

Unter den rund 150 Gästen konnte die Gleichstellungsbeauftragte Kornelia Köppe neben Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann auch Staatssekretärin Almut Hartwig-Tiedt, den Landtagsabgeordneten Ralf Holzschuher und den Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung Walter Paaschen begrüßen. In ihren Grußworten gingen die Staatssekretärin im Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familien des Landes Brandenburg und die Oberbürgermeisterin nicht nur auf allgemeine Aspekte und Ergebnisse im Kampf um die Gleichstellung von Frauen und Männern ein, sondern warfen auch einen Blick zurück auf die vergangenen zweieinhalb Jahrzehnte, in denen sich die Brandenburgische Frauenwoche sehr erfolgreich entwickelt hat.

Der diesjährige Frauenpreis wurde von der Schirmherrin und Stifterin Dr. Margrit Spielmann an das Unternehmerinnennetzwerk in Brandenburg an der Havel verliehen. "Mit diesem Preis ehren wir seit Jahren ganz besondere Frauen, die sich durch meist stilles, aber mit viel Freude durchgeführtes Engagement über das normale Maß hinaus in und für die Stadt Brandenburg engagieren", sagte Laudatorin Margrit Spielmann (SPD) zu Beginn ihrer Rede. Die Ausgezeichneten waren von dieser öffentlichen Würdigung ihrer ehrenamtlichen Arbeit völlig überrascht und freuten sich sehr darüber.

Zum Frauennetzwerk: Am 23.06.2009  veranstaltete das Technologie- und Gründerzentrum Brandenburg an der Havel gemeinsam mit dem Gründerservice der Fachhochschule Brandenburg den 1. Brandenburger Unternehmerinnen-Brunch mit Unternehmensnachfolgerinnen, Interessierten und Expertinnen zum Thema Nachfolge.

Aus dieser Veranstaltung am nationalen Aktionstag „Nachfolge ist weiblich“ ist ein Frauennetzwerk aus Unternehmerinnen, Gründerinnen, gründungsinteressierten Frauen und Expertinnen hervorgegangen, das sich seitdem kontinuierlich weiter entwickelt hat, sowohl was die Teilnehmerinnenzahl betrifft als auch die inhaltlichen und organisatorischen Aspekte. Zurzeit besteht das Netzwerk aus ca. 60 Frauen. Mehr Infos unter: www.unternehmerinnen-in-brandenburg.de

Zurück