TGZ Brandenburg an der Havel mit dabei!

  • 18.06.2019
  • Aktuelles
  • von Heike Reypka

Pressemitteilung

Die Technologie- und Gründerzentrum Brandenburg an der Havel GmbH der Stadt Brandenburg an der Havel (TGZ GmbH) unterstützt die Initiativen „Brandenburg summt“ und „Artenvielfalt erwünscht“
 
Das Technologie und Gründerzentrum in Brandenburg an der Havel bietet nicht nur Unternehmern und Existenzgründern die Möglichkeit und optimale Grundlagen, sich auf ihr Unternehmen zu konzentrieren. Neben umweltbewusster Abfalltrennung und Umbauten von energiesparender Beleuchtung und Modernisierung alter Technik haben wir uns der Initiativen „Brandenburg summt“ und „Artenvielfalt erwünscht“ angeschlossen und am 17.06.2019 zwei Grünflächen im Rahmen der Beiratssitzung eingeweiht. So wurden durch die Firma GGS Brandenburg/Havel GmbH, auf einer Fläche von 360qm Wildblumen ausgesät, ein von uns erbautes Insektenhotel mit Hilfe des Krugparks aufgestellt und eingerichtet. Eine weitere Fläche von 480qm wird nach NABU-Kriterien als naturbelassene Wiese der freien natürlichen Entfaltung überlassen. So möchten wir, inmitten eines ehemaligen Industriegelände, der Umwelt ein Stück natürlichen Lebensraum für Kleintiere und Insekten wiedergeben. Mit ihrem Umweltprojekt möchte die TGZ GmbH zeigen, dass sich Technologie und Umweltbewusstsein miteinander vereinbaren lassen.
Nach kurzen Grußworten von Monika Schilling für den NABU und des Geschäftsführers der TGZ GmbH, Hans-Joachim Freund, wurden zwei von der beauftragten Firma GGS Brandenburg/Havel GmbH gesponserte Hinweisschilder „Artenvielfalt erwünscht“  aufgestellt, um allen Interessierten die Bedeutung des Projektes nahe zu bringen. 

Zurück