Grillfest für unsere Mieter am 22.06.2015

  • 01.07.2015
  • Aktuelles
  • von
Kulinarisches Netzwerken im TGZ

Die einen tun es im Internet. Die anderen treffen sich dafür auf Businessevents. Die Mieter des Technologie- und Gründerzentrums in Brandenburg an der Havel machten es direkt an Ort und Stelle: Netzwerken.
Rund 30 ansässige Unternehmen folgten der Einladung ihres Vermieters bei Grillwurst, Steak und Gemüse nicht nur die leckeren Grillspezialitäten sondern auch ihre Nachbarn zu „beschnuppern“. In lockerer Atmosphäre fanden sich am Montag rund 100 Mieter, Unternehmer und deren Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im lichtdurchfluteten Atrium des TGZ ein, um Kontakte zu knüpfen. „Wir möchten unseren Mietern einmal mehr die Chance geben, andere Unternehmen aus unserem Hause kennenzulernen. Das TGZ ist ja nicht nur Bürokomplex sondern auch der perfekter Ort, um ein Firmennetzwerk aufzubauen.“, erzählt Silvia Pfeiffer, die für die Vermietung der Büroeinheiten zuständig ist. „Hier treffen so viele verschiedene und kompetente Menschen aufeinander. Da ist es doch schön, wenn diese direkt vor Ort voneinander profitieren können.“
Und um Synergien nutzen zu können, muss man sich erst einmal kennenlernen. Das dachte sich auch das Team des Technologie- und Gründerzentrums und organisierte zum Mittag kulinarisches vom Grill für alle Mieter im Hause. Und so zeigte auch die Veranstaltung, wie einfach ein Netzwerk funktionieren kann, denn selbst die Grillwürste landeten durch einen Netzwerkeffekt auf dem Teller. Die leckeren Grillspezialitäten stammten nämlich direkt aus dem Hause TGZ – vom Catering & Partyservice "Goldener Stern", der seit sieben Jahren Mieter ist.
Ein weiterer Netzwerkeffekt wurde vom Lotsendienst erzielt. Dieser engagierte kurzerhand einen ehemaligen Gründer, der den Mietern das lockere Treffen noch schmackhafter machte. Mit seiner Eis-Zauberei stellte sich Marcel Nasution ins Atrium und mixte live vor Ort jedwede denkbare Eisvariation. Der fröhliche Eisverkäufer hatte Anfang des Jahres die kostenlose Gründungsberatung des Lotsendienstes in Anspruch genommen. Seither ist er mit seiner kleinsten Eisproduktion der Welt unterwegs und bereits gut gebucht. Ob Havelfest, Landwirtschaftsmesse oder Erntefest auf dem Gut Mötzow – die kleine Eismanufaktur, in der Marcel Nasution sogar ungewöhnliche Eiskombinationen mit Chili, Dill oder Brausepulver kreiert, ist stets ein Hingucker.
Zum mittäglichen Netzwerktreffen kam auch der noch recht neue Mieter Marcel Scheifhacken. Der ehemalige FH-Student sitzt mit seinem Unternehmen TravSIM seit Jahresbeginn im Technologie- und Gründerzentrum und vertreibt von dort aus internationale SIM Karten, mit denen kostengünstig im Ausland telefoniert werden kann. Der 26-Jährige wurde durch das Förderprogramm für Studenten aufs TGZ aufmerksam. Dabei unterstützt das TGZ Studenten der Fachhochschule Brandenburg, die sich nach ihrem Studium für die Selbstständigkeit entscheiden. Mit im Förderprogramm enthalten sind beispielsweise die kostenlose Gründungsberatung, bis zu zwölf Monate Mietfreiheit oder Vergünstigungen für Steuerberatungen oder Büromaterialien. Und natürlich auch die Unterstützung beim Netzwerken vor Ort. Davon profitierte auch Scheifhacken, der während seiner Gründungsphase im TGZ seinen zukünftigen Partner fand. Enrico Reimus erkannte das Potential der Gründungsidee des jungen Studenten und stieg als zweiter Inhaber bei TravSIM mit ein.
Heute Mittag genießen die beiden Unternehmer ihre Grillspezialitäten zusammen mit den anderen Mietern des großen Bürokomplexes. Das TGZ ist interessant für Unternehmer ohne Laufkundschaft, die dafür aber viel Wert auf eine ruhige Lage, eine verhältnismäßig günstige Miete, Parkplätze vor der Tür und eine Kantine vor Ort legen. „Rund 70 % der Fläche ist vermietet.“, berichtet Silvia Pfeiffer. „Und für weitere Interessenten haben wir bereits Büroflächen ab 20 qm im Angebot. Das können sich auch ganz junge Unternehmer mit kleinem Budget leisten.“ Und wer weiß, vielleicht finden die bereits im TGZ ihren ersten Geschäftspartner.
 
 
Beim zweiten Netzwerkgrillen im TGZ spendiert Enrico Reimus  seinem Partner Marcel Scheifhacken ein frisch gemixtes Erdbeereis.
Beim zweiten Netzwerkgrillen im TGZ spendiert Enrico Reimus  seinem Partner Marcel Scheifhacken ein frisch gemixtes Erdbeereis.

Zurück