• 03.08.2012
  • Lotsendienst
  • von Lotsendienst

Die Brüder Friedhelm und Henry Schröder haben inzwischen gemeinsam mit ihrer Beraterin Elke Brämer (Foto links, gemeinsam mit „ihren“ Gründern) den Businessplan für ihr Unternehmen fertig gestellt. Er wurde bereits beim IHK Regionalcenter vorgestellt und nach einigen wenigen Ergänzungen für gut befunden.

  • 01.08.2012
  • Lotsendienst
  • von Lotsendienst

Als ich mich heute anhand des aktuellen Arbeitsmarktreports der Bundesanstalt für Arbeit Potsdam über die im Juli 2012 mit Gründungszuschuss geförderten Gründungen informieren wollte, stellte ich fest, dass diese Zahlen offensichtlich nicht mehr herausgegeben werden.

  • 23.07.2012
  • Lotsendienst
  • von Lotsendienst

Trotz Schulferien und allgemeiner Urlaubszeit bereiten sich zurzeit 18 Gründerinnen und Gründer mit dem Lotsendienst auf ihre Existenzgründung vor. Bei den Gründungsvorhaben sind verschiedene Branchen vertreten, u. a. Handwerk, Gesundheitswesen, Sport und Gastronomie. Ab sofort werden wir ein Gründungsvorhaben innerhalb des TGZ-Blogs begleiten. Es wird regelmäßig berichtet, wie die Gründungsvorbereitungen voran gehen. Es geht um die Gründungsidee von Friedhelm und Henry Schröder.

  • 04.07.2012
  • Lotsendienst
  • von Lotsendienst

Die zu Jahresbeginn erfolgten Kürzungen des Bundes für Existenzgründungen haben sich sehr negativ ausgewirkt. Darauf wies gestern Arbeitsminister Günter Baaske in Potsdam hin. Zugleich präsentierte er die Urkunde, die das Arbeitsministerium von der Europäischen Kommission für seine Förderung von Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen bekommen hat. Baaske: „Wir sind auf dem richtigen Weg – und der Bund haut uns die Beine weg“. Das bestätigte auch Marion Fender vom Lotsendienst des Kreises Dahme-Spreewald, die auf der Pressekonferenz mit Baaske aus der Praxis berichtete.

  • 02.07.2012
  • Lotsendienst
  • von Lotsendienst

Nach Informationen der MAZ vom 30.06./01.07.2012 will das Jobcenter zukünftig genau prüfen, ob die von potenziellen Gründern vorgelegten Konzepte tragfähig sind oder nicht. Zu diesem Zweck soll ein sogenannter Gründerausschuss gebildet werden.